Fragenliste zur CEP Veranstaltung Bürgerbüro 20.05.2019 anlässlich der Probeförderung Guhlen

Stand: 18.06.2019

Aktueller Stand der Förderversuche

  • Wann wurden diese gestartet und wann beendet?
  • Auf Ihrer Informationsveranstaltung im August 2018 wurde eine Infografik gezeigt auf der neben Guhlen noch weitere 20 Bohrplätze und die Gasaufbereitungsanlage. gezeigt wurden - ist dieser Stand noch aktuell? Wenn ein was hat sich daran verändert?
  • Welche Daten und Ergebnisse aus den Förderversuchen liegen bis heute der CEP vor? (auch aus den früheren Kampagnen)
  • Welche Daten und Ergebnisse werden bis wann vorliegen?
  • Wurde Gas und auch Öl gefördert und wieviel? (Erwartung 6-7 Tanklastwagen)
  • Was wurde mit dem Öl gemacht und an wen wurde wieviel Erdöl geliefert?
  • Wieviel Salzsäure oder andere Flüssigkeiten wurde zum Spülen des Bohrloches / Gestein eingesetzt / entsorgt?
  • Tatsächliche Aufwendung Fahrverkehr zur Probeförderung?

 

Thema Schadstoffe / Entsorgung der Bohrspülung

  • Beprobung und Analytik: Guhlen 1/2012 und Guhlen 1a/2016, Guhlen 1b/2019 (CEP Homepage)
  • Liegen bereits Analysen von den aktuellen Förderversuchen vor?
  • Welche toxischen Stoffe und welche Elemente mit Ordnungszahl größer n=208 [PB208] (Transurane) wurden in den Messkampagnen gefunden?
  • Mit welchen Messmethoden wurde in welchem akkreditierten Labor die Proben in welchen Grenzen und Genauigkeiten untersucht?
  • Warum werden die Analysen nicht öffentlich gemacht?

 

Thema Gas- und Rohölqualität

  • Welche Gasqualität wurde in Guhlen nachgewiesen an? (CH4, CO2, H2S, CO, S, sowie toxische Komponenten Benzol, Toluol, Radon sowie Polonium, Bismut und Blei im feuchte Gas, …)
  • Welche Rohölqualität wurde in der Erkundungsgebieten bisher festgestellt?
  • Wie ist die exakte Zusammensetzung der gemessenen Proben?
  • Welche Anteile an Elementen mit der Ordnungszahl n<= 208 wurden in den jeweiligen Proben in absoluten und relativen Mengen nachgewiesen?
  • Welche Messmethode wurde hierfür mit welcher Auflösung verwendet?
  • Was passiert mit den Schad- Rest- und Filterstoffen beim Spülen?
  • Werden beim Abfackeln von Erdgas alle Stoffe vollständig verbrannt? (Radon als Edelgas kann nicht verbrennen)
  • Wurde sämtliches Gas abgefackelt?
  • Wird eine Hochtemperaturfackel mit definierter Reaktionszeit eingesetzt?
  • Schwefel -> SO2/x ? -> Bildung von Schwefelsäure
  • Nach TA Luft für Biogas- und Klärgasfackeln: > 1000°C / Reaktionszeit > 0,3s!
  • Nur dadurch ist die vollständige Verbrennung gewährleistet!

 

Thema Verpressung von Lagerstättenwasser

  • Erstmals wurde auf der Infoveranstaltung vom 12.03.2019 seitens Herr Grafen erwähnt, dass die CEP in Erwägung zieht Lagerstättenwasser zu verpressen.
  • Wo soll dies geschehen? Bisher war nie die Rede davon, auch auf explizite Nachfrage wurde erklärt, das Lagerstättenwasser abzufahren / behandeln zu lassen.
  • Mit welchem Druck wird das Lagerstättenwasser verpresst (Lagerstättendruck 350bar)
  • Wie wird die Erdbebengefahr, bzw. Häufigkeit und Stärke durch die Entnahme aus der Förderstätte, Betrieb oder spätere Verpressung in der Region bewertet/erwartet? Existiert hierüber ein Gutachten? Wer haftet für eventuelle unmittelbare oder Langzeitschäden an Gebäuden, privater oder öffentlicher Infrastruktur? Welche Rücklagen stellt CEP hierfür bereit? (Erdbeben durch Erdgasförderung in Groningen)
  • Welche Zusammensetzung hat das Lagerstättenwasser?
  • Welche Stoffe, Gase oder Flüssigkeiten werden bei der Förderung eingesetzt, um zu fördern?
  • Welches Risiko stellt dies für Mensch und Natur dar, welche Auswirkungen können hierdurch lang- und kurzfristig eintreten?
  • Wird/Wurde Wasser zur Betreibung der Förderung und Beprobung aus anderen Schichten oder dem öffentlichen Netz entnommen?
  • Wie oft wird das Förderwasser recycliert, um wieviel wird sich mit jeder Recyclierung das Förderwasser mit Radionukliotiden anreichern?
  • Wenn das Förderwasser nach Gebrauch gefiltert wird, welche Verunreinigung mit anderen Stoffen und Elementen ist vorgesehen? Wie wird dies unabhängig kontrolliert? Wieviel und welche Stoffe werden bei der Filterung absepariert. Wie werden diese anschließend entsorgt?
  • Gefahr für Trinkwasserbrunnen? (Entfernung in Guhlen?)

 

Alarmierung der anliegenden Wohnbebauung im Fall von Gasalarmen

  • Bisher keine Informationen an die betroffenen Grundstücke in unmittelbarer Nähe; Herr Grafen räumte hierzu Versäumnis seitens CEP ein (Veranstaltung 12.03. Mittweide)
  • Wurde dieses Versäumnis behoben und die Anwohner eingewiesen?
  • Warum können die Ereignisprotokolle zu den Alarmen nicht eingesehen werden?

Es wurden alle Informationen geschwärzt!

  • Nach CEP Homepage: „Die Regionalleitstelle Lausitz in Cottbus wird über die Alarmübungen vorzeitig informiert, um Auskunft an Anrainer oder Besucher geben zu können.“
  • Was passiert bei realem Alarm?
  • Wurden an dem unmittelbaren Anwohner und Rettungskräfte nach der IAEA vorgeschriebene Schutzanzüge ausgegeben und hierin eingewiesen?

 

Thema Anstellung Dr. Christoph Löwer

  • Dr. Christoph Löwer war Hauptgeschäftsführer Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie bis 01.07.2018
  • Jetzt tätig für CEP (Veranstaltung 12.03.2019)
  • Ist Herr Dr. Löwer festangestellt oder als Consultant tätig?
  • Welche Aufgaben betreut Herr Löwer für die CEP?

 

Aufsuchungserlaubnisfeld Lübben

  • Aufsuchungserlaubnis Lübben (2007; 1.149km²)  / Bewilligungsfeld Guhlen (2017; 330km²)
  • Bewilligungsfeld Guhlen wurde aus dem Aufsuchungsfeld Lübben herausgelöst, was ist der Grund dafür?
  • Welche weiteren Aktivitäten sind im Aufsuchungsfeld Lübben geplant?
  • Werden Fördermethoden wie beim Fracking eingesetzt?
  • CEP Homepage zum Aufsuchungsfeld: „..spätere Feldentwicklung..“ -> welche Zielstellung verbirgt sicher dahinter konkret?

 

Thema zukünftige Förderung von Gas und Öl

  • Auf der Homepage erklärt CEP ihren Schwerpunkt mit der Aufsuchung von konventionellen Gas- und Ölvorkommen.
  • Wird CEP die Gewinnung und Aufbereitung nicht selbst betreiben?
  • Wenn ja, woher kommt dann das Personal und das Geld?
Dateien
File